Apfelkorn

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Version vom 24. Juli 2016, 18:42 Uhr von De Signer (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Zeitungsausschnitt von Anno Tuck zeigte erstmals die vergrößerte Abbildung eines Apfelkorns.

Apfelkorn, das ... ist ein medizinisches Fachwort für ein Augenleiden.

Das Apfelkorn zählt zusammen mit dem Gersternkorn zu den Doppelkörnern. Doppelkörner sind Samenkörner, die bei der Brandrodung von Getreidefeldern (dem sogenannten Kornbrand) freigesetzt werden können. Aufgrund ihrer starken Erhitzung bei klaren Bränden steigen sie zunächst mehrere hundert Meter in die Luft und verlieren dann langsam wieder an Höhe. Hierbei gelangen sie äußerst schnell in die Augen von Kamelen, in denen sie sich oftmals äußerst hartnäckig festsetzen. Das Apfelkorn verdankt seinen Namen der Tatsache, dass es unter dem Mikroskop genau wie ein Apfel aussieht. Erstmals entdeckt wurde dies Prinzip von im 18 Jh. von J. Berentzen. Untherapiert, so stellen Wissenschaftler in Nordhausen fest, kann ein Apfelkorn zur massiven Ausbildung von Hühneraugen führen. Im freien Fernsehen geschaltete Warnspots zeigen sogar be(s/tr)offene, die von einem gewöhnlichen Haushuhn nicht mehr zu unterscheiden sind. Hat ein Kamel Glück im Unglück und leidet nur in einem Auge unter Apfelkornbefall, verweisen die TV - Experten darauf, dass man mit dem Zweiten besser sieht.

Die Beseitigung von Apfelkörnern ist für Kamele äußerst zeitintensiv, denn diese müssen durch regelmäßiges Ausspülen mit Quallwasser nach nach aus dem Sehorgan gespült werden. Mit vermehrter Anwendung steigt dann wiederum der Kornanteil (gemessen in Volumenprozent) im Quallwasser. Glücklicher Weise kann dieses Wasser dann nach der Behandlung an die Kornindustrie verkaufen werden, die es dann in Flaschen abfüllt und als Korn (Delikatesse in Norddeutschland) an die Lebensmitteleinzelhändler weiterleitet. Dieses kornhaltige Wasser kann bei der Einnahme aber wiederum Sehstörungen hervorrufen, jedoch hält diese meist nur ein paar Stunden an. Auf keinem Fall darf diese Getränk dann abär erwärmt werden, denn sonst brennt es sich schwarz und kann beim Trinken sogar Blindheit hervorrufen. Die Sehnsucht nach den Sandkörner der Sahara treibt laut Psychologengutachten jährlich hunderttausende Kamele zum Kornmissbrauch.

Siehe auch.png Siehe auch:  Korn, Küstennebel, Ouzo, Bier, Alkohol, Hautpils, Weiberfastnackt
Siehe auch.png Dann geh' doch direkt zu:  Dauerbrenner, Augenbrennen, Verbrennungsmotor, Adlerauge
Siehe auch.png Siehe auf gar keinen Fall, außer du möchtest IHNEN zum Opfer fallen:  N.S.D.A.P. e.V., Apfel
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Kutterbier


800px-Lochzange gr.jpg Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!