Art

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Version vom 3. März 2019, 19:06 Uhr von Kamelurmel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Art, nicht Bart. Ist es von dieser Art, ist es nicht von jener Art, weil das eine das andere ausschließt.

Arten gibt es viele, der Artheist ist nicht zwangsläufig Artist.

Arten können sich zum Verwechseln ähnlich sehen, aber auch total verfeindet sein und böse Artikel über die jeweils andere Art fabrizieren.

Aus der Art geschlagen zu sein ist oft anstrengend für den Eigenartigen, kommt aber bei jungen Frauen von Zeit zu Zeit besser an, als so mancher Artenforscher es sich auf seinen Forschungsreisen zunächst gedacht.

Unartig zu sein bedeutet meist, ohne Abendessen und Fernsehen mit blauem Hintern ins Bett zu müssen. In Artigen Familien müssen unartige Kamelinder allerdings nur Barfuß zu Bett.

Unarten sind nicht selten Abartig!

Ist eine Art artig, wird sie xyz-artig genannt. Beispielsweise die Kurz-artmigen.

Zitat[bearbeiten]

„Diese Art der Gattung ist uns schon irgendwie fremd“, bemerkte einst ein großer Zoologe.

„Das ist eine Art Kunst.“ (Tautologie eines unbekannten Museumsbesuchers)

Siehe auch.gif Hier wartet man auf SIE: Ausstellung "Geartete Kunst"