Geflügeltes Wort

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Version vom 30. März 2016, 16:17 Uhr von De Signer (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

„Geflügelte Wörter“ werden als Stilmittel gebraucht, um einen Begriff in einem Satz „bösonders“ hervorzuheben. Den Wörtern werden dazu „Flügelverliehen, die je nach Belieben “oben“, „unten„ oder „wechselseitig“ angesteckt werden. Stammen die Flügel von einer „Gans“, werden sie oft nicht richtig als „Flügel“ erkannt, man meint dann, es wären „Gänsefüßchen„.

In »Frankreich« und der «Schweiz» werden die Flügel «eckig» gezeichnet; wie das Wort damit “fliegen” können soll, ist allerdings nicht abschließend geklärt.

Das bekannteste geflügelte Wort ist Red Bull. So richtig fliegen können allerdings nur dessen geleerte Getränkebüchsen, was in Amerika schon mal als Grund zu einer Klage reichte. „Red Bull verleiht Flügel“ wurde nicht als Werbeslogan eines Musikinstrumenteverleihs erkannt. Diese doofen Amis haben tatsächlich erwartet, dass sie nach dem Genuss einer Büchse Red Bull würden fliegen können!

Siehe auch.png Siehe auch:  Geflügelwörter