Italienischer Mehrkampf

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Italienischem Mehrkampf versteht man die Verbindung einiger Leichtathletik-Disziplinen; u.a.: Spaghettiwerfen, Pizzaschleudern und 120-Minuten-Lieferdienst.

Da die alten Griechen sich schon alle vier Jahre versammelten um in Friedenszeiten sportliche Wettkämpfe auszutragen und dabei auch jede Menge Leute begeisterten, sann man im damaligen Rom um Gleiches, fand dann schnell im kulinarischen Bereich Möglichkeiten um familienfreundliche Spiele zu organisieren und dem leiblichen Wohl während der Feste Rechnung zu tragen. Anfangs lud man mehrere Köche ein welche Wettkochen veranstalteten. Konkurierende Kochmannschaften machten sich einen Spaß daraus und zeigten den Mitbewerbern, was sie von deren Kochqualität hielten und so schälten sich mit der Zeit mehrere Disziplinen heraus, bei denen noch heutzutage Wettbewerbe ausgetragen werden, um den Besten ihrer Zunft zu ermitteln.


Spaghettiweitwurf

Die Teufelsdisziplin im italienischen Mehrkampf.
Unterteilt in Spaghetti- Roh/Al dente/Butterweich.
Bei diesen Wettkampf weinen gestandene Männer ohne Scheu!

800px-Spaghetti (4578373726).jpg Erik Lemming.jpg

Pizzaschleudern

Scharfe Kanten an den Pizzen sind mittlerweile verboten.
Der Belag kann frei gewählt werden.
Wettkampfklassen: 15cm; 22cm und Freestyle!

Eq it-na pizza-margherita sep2005 sml.jpg 800px-Greek statue discus thrower 2 century aC.jpg


120-Minuten-Lieferdienst

Hier wird geschummelt was das Zeug hält!
Bei der Disziplin Lieferdienst sind die Vorgaben:
Liefern, abkassieren, sich verdrücken und sich beim schummeln nicht ertappen lassen!

800px-Women's canoe hurdle.jpg

Siehe auch.png Siehe auch:  Olympische Spiele | Italien