News:2015-03-21 – Sonne aus Protest gegen Pegida-Demonstration abgeschaltet

aus KameloNews, dem wüsten Nachrichtenportal
Version vom 24. März 2015, 01:11 Uhr von UlliVonPulli (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

News vom 21.03.2015
Sonnenfinsternis.jpg
Rätselhaftes Himmelsphänomen

Nachdem bei vergangenen Pegida-Demonstrationen Kirchenbeleuchtungen abgeschaltet wurden, setzte der Dresdner Oberbürgermeister dieses Mal noch einen drauf und ließ bei der jüngsten Demonstration mithilfe des Mondes die Sonne für eine Stunde zu 80% abschalten. «Den Pegida-Idioten darf keine Plattform geboten werden. Diese Demonstrationen sollten daher möglichst im Dunkeln stattfinden.» Die Sonnenabschaltung wurde von ca. 10.00-11.00 Uhr am Freitag durchgeführt.

Scharfen Protest erhielt der Bürgermeister für diese Aktion von den Pegida-Demonstranten: «Frechheit sowas! Bei der nächsten Demonstration werden wir dafür sorgen, dass wir hinterm Mond sind. Dann tangiert uns das nicht mehr.»

Kritische Stimmen kamen auch aus dem Dunstkreis von HoGeSa, Afd, NPD, Frigida (Friedberger gegen…), Doggi (Dosenköppe gegen garstige Islame), Mimis (Muselmanen-irritierte Muttis im Streik) und ähnlichen Abendlanduntergangsangst-bewegten Kryptonym-Fetischisten: «Alles Lügenpresse! Das, was da am Himmel zu sehen war, ist der unleugbare Beweis dafür, dass wir Recht hatten: Wie man sieht, ist die Islamisierung des Abendlandes jetzt nämlich eingetreten! Ha!»