Otzenisch

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia altes Logo.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist eine Kopie aus der Wikipedia. Du brauchst dich also nicht zu wundern, wenn er deiner Ansicht nach die Humorrelevanzkriterien der Kamelopedia nicht erfüllt. Er ist aber trotzdem lustig, oder?

Siehe auch.png Siehe auch:  Seemaus in der Wikipedia (Versionsgeschichte)


Hier der etwas gekürzte O-Text:

Die Seemaus (Aphrodita aculeata) ist ein besonders auffälliger Vertreter der vielborstigen Ringelwürmer. Sie gehört zu den Schuppenwürmern.

Ihren Namen verdankt die Seemaus skandinavischen Seeleuten, die sich von der Gestalt der Tiere an weibliche Genitalien erinnert fühlten. Sie übertrugen ihren umgangssprachlichen Ausdruck dafür auf diese haarigen Würmer. Als Carl von Linné (ein Froscher) sie 1758 wissenschaftlich beschrieb, setzte er diese Tradition in etwas versteckterer Form weiter fort und benannte die Tiere nach Aphrodite, der griechischen Liebesgöttin.

Die Seemaus alias Fotzenfisch wird zum Otzenisch

Skandinavisch-kühle Eleganz - eine Tasche aus Otzenisch-Haut.
Die Kamelopedia soll sauber bleiben und hat aus Gründen des Jugendschutzes bei der deutschen Übersetzung des skandinavischen OriginalnamensSmørelse“ ein „F“ und ein „f“ ersatzlos gestrichen und ein „o“ durch ein „O“ ersetzt; daher ist sie hier nur unter dem Lemma „(F)Otzen(f)isch“ zu finden.