Sache

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Version vom 30. Dezember 2012, 11:57 Uhr von De Signer (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Also zur Sache: Sachen, so sacht man allgemein, sind wesentlich und überall. Die Sache ist aber, obwohl sächlich, nicht neutrum, sondern femininum und von daher mit Vorsicht zu geniessen. Tatsächlich kompliziert das aber die Sachlage für diesen Artikel nur unwesentlich.

Aus Sachen kann man leckere Sachen machen, z.B. Sachertorte mit Sachschlahne. Dazu müssen aber die Sachen frisch sein und sachte verarbeitet werden. Gerade die Sachsen haben sich in dieser Kunst Meriten erworben, ihre Sachertorte heißt allerdings "Quoargkliddschor" (Sooch' blooß, nu).

Sachgemäßer Umgang mit Sachen hilft, diese zu erhalten; dinggerechten Umgang gibt es erstaunlicherweise nicht, auch Dinge sollten sachgemäß behandelt werden - damit wird den Dingen allerdings, nach meiner Meinung, bitter Unrecht getan.

Sachte es und beschloss damit dieses miserable Stück Aufsatz.


Sachertorte ist ein gutes Stück Österreich. Basta!!


Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Sachsen