System

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Version vom 10. Dezember 2015, 22:39 Uhr von De Signer (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

System, das, … zeichnet sich dadurch aus, dass es reproduzier- und durchschaubar sein soll und demzufolge einen logischen Aufbau besitzt, daher auch folgende Ableitungen: systematisch, systemimmanent, systemtreu usw.. SIE wollen uns weismachen, dass SIE wüssten wie ALLES funktioniert und hinter allem eben System steckt, nur für Lotto und Chaos solle dieser Grundsatz nicht gelten.

Bemerkenswert ist allerdings die Tatsache, dass die meisten existierenden und bekannten Systeme bislang eben nicht durchschaut und begriffen worden sind, was im krassen Widerspruch zu der ersten Behauptung steht, dann stehen wir jetzt systemlos im Wissenswald und müssen es mithilfe seiner eigenen Syntax zerlegen.

Systemzersetzung[bearbeiten]

  1. Fakt ist, dass kein System überleben wird …
  2. Die Betriebssysteme von Nanoschrott nur getarntes Chaos sind …
  3. UN-Rechtssysteme eine längere Lebensdauer haben …
  4. Das Sonnensystem niemals ein System besaß …
  5. Das Flöteralismussystem sich nicht zur Führung einer Kamelherde eignet …
  6. Kein politisches System wirklich durchschaubar ist …
  7. Das Geschlossene System nicht wirklich dicht ist …
  8. Das Schulsystem seit Pisa auch schon defekt ist …


Abschließend die Quizfrage für den aufgeweckten Leser und Mitstreiter:

Wer oder was ist jetzt System / Wer oder was hat System?[bearbeiten]

  1. System hat eindeutig die fortgesetzte Verunsicherung des Kamelplebs
  2. Auch die Baumschule hat ein sichtbares und nachvollziehbares System …