Treiben

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Version vom 20. Oktober 2016, 22:43 Uhr von Kamelurmel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Treiben hat viele Bedeutungen, die allesamt eine gewisse Aggressivität der Ausübenden vermuten und sich bösonders im Zoo gut beobachten lassen:

  • Der Eber und der Hammel,die treibens ohne Bammel.
    Der Hengst und auch der Bulle,die treibens volle Pulle.
    Der Erpel und der Ganter,die treibens noch rasanter.

So weiß man beispielsweise Folgendes:

Insofern ist Treibsand ein hervorragender Kameltreiber.

Ist das unüblicherweise einmal nicht der Fall, fordert es Fremdaggressoren zum Handeln auf:

  • Das Krokodil hat unverdrossen
    in ein Stück Treibholz sich verschossen.

Allerdings betrifft das auch Eigenaggressivitäten:

Zugegeben, manchmal bekämpft es auch nur die Langeweile:

Anders als des Flohes Treiben ist das der Flocke:

  • Wenn Wind treibt der Schneeflocken Schwarm,
    dann ist das Wetter garnicht warm,
    gar cool bezeichnet man Schneetreiben
    wenn dann die Flocken liegen bleiben.
    Wird's Flock und Flöckin beim Sex heiß,
    dann gibt es Schneematsch statt Schneeweiß.
    Zum Trost der Eisbär, denn man tau,
    treibt es mit seiner Ehefrau.
    Als sie vereint im Matsch sich wälzen,
    tut sie vor Rührung hinwegschmelzen.
    Der Eisbär nimmt's gelassen hin -
    er hat ja noch die Wärterin.

Natürlich kann es auch mal weh tun:

  • Der Igelmann muss dabei quieken,
    weil ihn die Nadeln böse pieken.

Man muss es nicht unbedingt wollen...:

  • Den Rassehahn treibt stete Mahnung:
    Er hat von Vögeln keine Ahnung!

...aber können muss man es auf alle Fälle, sonst nimmt es ein böses Ende:

  • Der Ehemann der Würgeschlange
    treibts Vorspiel lieber nicht zu lange.
    Der Kabeljau treibts ganz schön schlapp
    und treibt dabei bisweilen ab.
    Der gute, arme Gottsanbeter
    treibts einmal nur-als Wegwerftäter!

Da spielen gewisse Übergriffe dann auch keine Rolle mehr:

  • Der Wärter treibts in seinem Häuschen
    mit einem allerliebsten Mäuschen.
    Schlimmer noch, der Zookassenwart
    treibt es mit jeder Ratten-Art.
    Der Zoobesucher, bona nox,
    treibt's mit der Futterspendenbox,
    falls ihn nicht Gedanken umtreiben,
    wo wohl sein Spendengeld wird bleiben,
    doch wen solch ein Gedank' treibt um,
    der treibt sich nicht im Zoo herum.
    Was wär ein Zoo ohne Rumtreiber
    und Gelegentlichstehenbleiber,
    die's treibt, zu sehen splitternackte
    Tiere bei dem Liebesakte,
    denn intim treiben's auf dieser Welt
    nur Mauersegler am Himmelszelt.

Siehe auch.png Siehe auch:  Getriebe
Siehe auch.png Schau mal in die Wahnsinnig Weite Wüste:  Dies und einiges mehr ist HIER zu lesen und zu hören.

Verwirrung.gif