Vorkommen

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Version vom 10. Dezember 2015, 22:31 Uhr von WiKa (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Übereinkommen im Rahmen des Gesetzes.

Vorkommen, das ... ist eine Tätigkeit aus dem Bereich der Populationswachstumsaktivitäten, die überwiegend von männlichen Kamelen praktiziert wird. Männchen sind in den meisten Fällen um ein solides Herdenwachstum bemüht und versuchen daher mit Leib und Seele beinahe jeden erdenklichen Beitrag (der aber selten mehr 50 ml / Tag und Kamel ausmacht) dazu beizusteuern. Weibchen benötigen hingegen zumeist etwas längere Zeit, bis sie die Begeisterung der Männchen teilen können. (Die Wissenschaft beschreibt dieses Phänomen als Fang-schon-mal-an,-du-weißt-ja-wo-alles-ist-und-weck’-mich-wenn-du-fertig-bist.-Prinzip.) Im Eifer des Gefechts geschieht es deswegen häufig, dass das Männchen seinen Beitrag ohne Rücksicht auf die Wünsche des Weibchens zu schnell leistet. Dieser Vorgang wird in der Fachwelt als Vorkommen bezeichnet. Will das Weibchen hieraufhin dennoch Nachkommen, benötigt es dazu entweder ein weiteres Männchen oder eine Menge Batteriestrom.

Kamelomini.pngMerkelsatz: Im Sinne der Nachkommen, kann es Vorkommen, dass sich durch das Vorkommen, selbst ergiebigste Vorkommen an Nachkommenspenden schnell erschöpfen. Ist das Mitkommen hierdurch zu sehr erschwert, empfiehlt es sich im Vorhinein in einem Abkommen über das Nachkommen übereinzukommen!

Siehe auch.png Siehe auch:  kommen, Einkommen
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Umkommen
Siehe auch.png Lies mal:  Geh-Brauch