Weltall

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Version vom 10. Februar 2018, 00:31 Uhr von Ignorid (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinter dieser Weltraumstation beginnt für viele erst das Weltall und Niemandsland.

Die Existenz des Weltalls beweist den vollkommenen Dualismus der Welt. Wenn das All überall ist, außer da, wo die Welt ist, dann muss dort folglich Weltall sein.

Da die Welt bekanntlich auch etwas Platz, also Raum, benötigt, muss davon ausgegangen werden, dass dort wo die Welt ihren Platz einnimmt Weltraum ist - selbst, wenn die Welt eine Kugel wäre, was sie bekannterweise nicht ist!

Welt ist gleich Erde, Erde ist eine Form von Sand und wer mal in der Wüste war, weiß, dass Sand überall ist, sogar in der kleinsten Ritze.

Folglich ist auch die Welt überall, also ist die Welt das All und das All ist Sand und die kleinen weißen Punkte sind Erdkamele.

Viele amerikanische Wissenschaftler glauben dies aber nicht. Für SIE gilt die Theorie der gewölbten Erdscheibe. Hinter der in der Abbildung gezeigten Station erkennen sie das Weltall erst offiziell als das an, was es ist - eben nix. Oben auf der Erdscheibe befinden sich natürlich Amerika, Europa und Australien, während es die Russen und Kinesen auf der unter Hälfte der Scheibe schon ein wenig weiter haben, bis sie ins All gelangen können.

Siehe auch.png Siehe auch: Kamelonaut, Überall, Raumanzug‎, Komet, Makrokosmos‎, 2018 CB
Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Weltraumlift, Mondgesicht, Marslosigkeit, Schienensatellit, Virtuelle Realität