Erdbär

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erdbär
Erdbär.jpg
Der gemeine Erdbär
Systematik
Stamm: VegeTiere
Klasse: Lutschbeißtiere
Ordnung: Selbstesser
Familie: Fruchtartige
Gattung: Bären
Wissenschaftlicher Name
Ursa favaria


Die Familie der Erdbären gehört zur Gattung der Nichtkamele. Alle Erdbären sind Selbstesser. Während der nachtaktive gemeine Erdbär (Ursus favarius divulgatus) ausschließlich in selbst gegrabenen Höhlensystemen ländlicher Regionen lebt, trifft man die tagaktive Zitronenerdbäre vorwiegend in menschlichen Obstverkaufsständen an.

Aus der Milch der Erdbären wird auch der sogenannte Erdbärkäse hergestellt.

Gemeiner Erdbär[bearbeiten]

Der gemeine Erdbär (Ursus favarius divulgatus) kann ausgewachsen bis zu 42 cm groß werden. Zur Abschreckung von Feinden besitzt er ein blutrotes Fell und einen grünen Hut. Seine Hände sind zu Grabschaufeln ausgebildet. Wenn man einen Erdbären weckt, wird er aggressiv. Der einzige Fressfeind des Erdbären ist neben dem Menschen der Johannisbär.

Zitronenerdbär[bearbeiten]

Der Zitronenerdbär (Ursa favaria limon bifecunda) konnte im Laufe der Zeit erfolgreich domestiziert werden. Seitdem neigt er dazu in Rudeln zu leben und sich auf Tortenböden niederzulassen.

Dadurch wurde er mit frischer geprügelter Sahne und Kaffee zu einer beliebten und leckeren Mahlzeit für Kamele, die ihn gerne bei geselligen oder festlichen Anlässen zu sich nehmen. Ähnlich wie seine Verwandten die sich auch immer wieder auf unsere Kaffee Tafel niederlassen.


Siehe auch.png Siehe auch:  Himbär (Ursa himba rosaria), Brombär (Ursa brom brumsa), Johanissbär (Ursa johani laferia), Heidelbär (Ursa heidelia makatischa)

Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Erdbeeren Spargel