Korruption

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das geht ins Auge Gesichtet (+/-)
Das Korrupt-Ion ist die Summe aus der negativen Ladung des Reg-Ions und dem Vektor Mone-γがんま.

Wobei das Reg-Ion Werte zwischen -100 V bis -∞ kV annehmen kann und der Vektor Mone-γがんま 0 €V bis +∞ k€V beizusteuern vermag. Das Reg-Ion reagiert nicht nur mit dem Vektor Mone-γがんま direkt, sondern auch mit anderer Materie. Dieser Zusammenhang kann, nach der bekannten Formel € = m*c², leicht umgerechnet werden.

Die folgende Formel verdeutlicht den Zusammenhang:

Reg-Ion Δでるた Mone-γがんま > 0

Es muss darauf geachtet werden, dass wenn das Resultat in der Nähe von 0 liegt, hier ein noch nicht ganz verstandener Effekt auftritt. Abgeleitet von Schrödingers Unschärfetheorie, geht man heute davon aus, dass zu diesem Zeitpunkt, nicht festgestellt werden kann, ob sich das Reg-Ion in einem ausgeglichenen Zustand befindet oder nicht. Was auch noch nicht hinreichend erklärbar ist, ist der Umstand, dass die Unschärfe nicht an jedem Ort die gleiche Größe annimmt, obwohl dies quantenmechanisch nicht nachvollziehbar ist. Eine Hypothese geht davon aus, dass das Korrupt-Ion kein abgeschlossenes System darstellt und somit äusseren Einflüssen gehorcht.

Laut neusten Forschungsergebnissen soll es sogar ein Anti-KorruptIon geben. Diese sensationelle Entdeckung gelang einer Forschergruppe des Marx-Blank-Instituts am Teilchenbeschleuniger Smith & Wesson, wo sie zum ersten mal die beiden Teilchen indirekt beobachten konnten. Die Überraschung war groß, als beim Zusammentreffen der beiden Teilchen nicht, wie vorausberechnet, ein Auslöschen mit Abgabe eines Fotos stattfand, sondern eine Umwandlung in dunkle Materie, die mit Lichtgeschwindigkeit ins Ausland transferiert wurde.


Siehe auch.png Siehe auch: (wenn du mutig bist) IHNEN
Siehe auch.png Zu verwechseln mit:  Bestechung